Wer kann bei der Jugendfeuerwehr mitmachen?
  Aufgenommen in die Jugendfeuerwehr können Jungen und Mädchen im Alter von 10-17 Jahren, die in Bargfeld-Stegen wohnen. Sonst gibt es keine Voraussetzungen - bei uns ist jeder willkommen, einzig das Interesse an der Feuerwehr sollte vorhanden sein. 

 

  Kann man jederzeit bei der Jugendfeuerwehr starten?
  Aktuell ist die Nachfrage nach Plätzen bei der Jugendfeuerwehr sehr groß und wir müssen leider eine Warteliste führen. Bei freien Plätzen nehmen wir jeweils zu Jahresbeginn und nach den Sommerferien neue Mitglieder von der Warteliste auf.

 

  Ab wann ist eine Anmeldung für die Warteliste sinnvoll?
  Die Platzvergabe der Jugendfeuerwehr richtet sich nach einem Punktesystem, verschiedene Faktoren ergeben verschiedene Punktwerte. Ein wichtiger Faktor ist, wer bereits wie lange auf der Warteliste steht. Sollte also grundsätzliches Interesse an der Feuerwehr bestehen, ist es also empfehlenswert, die Anmeldung so früh wie möglich abzugeben. Eine endgültige Entscheidung muss dann erst getroffen werden, sobald ein freier Platz angeboten wird.

 

  Wie läuft die Aufnahme in die Jugendfeuerwehr ab?
  Sobald ein Platz auf der Warteliste für Dich frei ist, wirst Du kontaktiert und kannst Dich entscheiden, ob Du den Platz annehmen möchtest. Sobald Du Dich entschieden hast, wirst Du eingekleidet und kannst die ersten Dienste mitmachen. Bei der nächsten Jugendversammlung beginnt dann offiziell Dein Anwärterjahr. Das bedeutet, dass Du mindestens ein Jahr "Mitglied auf Probe" bist. Als Mitglied auf Probe hast Du die selben Rechte und Pflichten wie ein "normales" Mitglied. Die Anwärterzeit ist dafür da, dass sich alle ein wenig besser kennenlernen und die Entscheidung, endgültig in die Feuerwehr einzutreten nicht leichtfertig getroffen wird. Über Deine endgültige Aufnahme entscheidet der Wehrvorstand zum Ende der Anwärterzeit - aber keine Angst: sollte irgendwas nicht passen, merkst Du das genauso wie wir viel früher und dann sprechen wir darüber.

 

  Ist die Jugendfeuerwehr nur für Jungs oder auch für Mädchen?
  Die Jugendfeuerwehr ist für Jungs und Mädchen gleichermaßen offen. Entscheidend ist, dass Du Lust auf die Jugendfeuerwehr hast. Übrigens sind bei uns 1/3 aller Mitglieder Mädchen und auf der Warteliste stehen noch mehr. 

 

  Was kostet die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr?
  Die Jugendfeuerwehr kostet im Jahr 36,- Euro für die Kameradschaftskasse der JF. Von diesem Geld bezahlen wir diverse Kleinigkeiten, Eintritte und Verpflegung. Bei größeren Ausflügen oder Zeltlagern wird meist ein Eigenanteil erhoben. Sollte dieser aber die Möglichkeiten einer Familie überschreiten, finden wir immer eine unkomplizierte und individuelle Lösung.

 

  Wird die Bekleidung und die Ausrüstung gestellt?
  Ja, die Jugendfeuerwehr stellt die Bekleidung und Ausrüstung kostenlos zur Verfügung. Nur falls Du ein Klett-Namensschild haben möchtest, müsstest Du das selbst beschaffen. Dies ist jedoch in der Stickerei im Mittelweg für günstiges Geld zu bekommen. 

 

  Sind die Mitglieder der Jugendfeuerwehr versichert?
  Ja, die allermeisten Aktivitäten der Jugendfeuerwehr sind durch die Hanseatische Feuerwehr Unfallkasse versichert. Sollte es Veranstaltungen geben, wo dies nicht der Fall ist, wird darauf ausdrücklich hingewiesen.

 

  Wer leitet die Jugendfeuerwehr?
  Die von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr gewählte Jugendgruppenleitung mit Unterstützung der Jugendfeuerwehrwartung leitet die Veranstaltungen und Übungsdienste der Jugendfeuerwehr.

 

  Wann und wo trifft sich die Jugendfeuerwehr?
  Wir treffen uns in der Regel alle 14 Tage am Mittwoch Abend zwischen 18:00 und 20:00 Uhr. Alle Details und die anderen Termine sind auf dem jährlichen Dienstplan zu sehen.

 

  Was passiert, wenn während einer JF Veranstaltung ein Feuerwehreinsatz alarmiert wird?
  Reale Feuerwehreinsätze haben immer Priorität. Sollten wir gerade mit einem Fahrzeug arbeiten, stellen wir die Einsatzbereitschaft der Einsatzmittel her und ziehen uns dann zurück um den Einsatz nicht zu behindern. Es bleibt immer mindestens ein Betreuer bei der Gruppe. Die Zeiten der Veranstaltung sind verlässlich. Sollte dies bei Veranstaltungen anders geregelt sein, ist dies vorab bekannt. (wir beenden z.B. die Trainings der Stormarnleague für Realeinsätze)

 

  Antreten und sowas, muss das heute noch sein?
  Dem einen oder anderen mag das gemeinsame Antreten antiquiert und militaristisch vorkommen. Ganz sicher spielt dabei auch eine gewisse Folklore und Tradition mit – auf genau diese Tradition legen viele Feuerwehrkameraden sehr viel Wert, denn sie macht den Dienst bei der Feuerwehr zu etwas besonderen und nicht beliebig austauschbar. Das Antreten schafft Struktur im Ablauf und gibt einen gemeinsamen Startpunkt für alle. Spätestens zu diesem Zeitpunkt ist klar, wer heute dabei ist, wer die Verantwortung trägt und was gemacht wird.